Meine letzten Stunden:

Meine Mama hatte mir die Medikamente gegeben, die sie am Tag zuvor von meinem Kinderarzt bekam, in der Hoffnung, dass diese auch mal bald Wirkung zeigen und es mir wieder besser geht und ich zu Ruhe komme.

Morgens gegen 4:00Uhr bekamm ich nochmals richtig Hunger und so gab mir meine Mama eine zerdrückte Banane. Diese behielt ich dann auch bei mir und ich konnte daraufhin auch ein bisschen Schlafen.

Jedoch musste ich so gegen 05:30Uhr wieder einmal auf die Toilette. Dies ging eigentlich auch sehr gut, da ich das noch alles alleine machen konnte. Nach meinem "Geschäft" sollte dann alles anders kommen.

Ich bin zusammengebrochen....

05:36 Uhr - 1. Anruf beim Notruf 112 -> meine Mama (lt. der Aussage und dem handschriftlichen Bericht vom Notruf erst um 05.46Uhr.)

weiterlesen...

05:55 Uhr - 2. Anruf bei Notruf 112 -> mein Papa (Rettungswagen ist anscheinend schon alarmiert)

weiterlesen...

06:03 Uhr - 3. Anruf bei Notruf 112 -> meine Oma (Rettungswagen ist anscheinend schon unterwegs)

weiterlesen...

ca. 06:05 Uhr -> Atemstillstand -> Wiederbelebungsversuch duch meine Mama

06.07 Uhr - 4. Anruf bei Notruf 112 -> meine Oma (Rettungswagen ist doch schon unterwegs, jetzt gedulden Sie sich doch!)

weiterlesen...

06:11 Uhr -> Eintreffen des RTW mit 2 Sanitätern.

weiterlesen...

06:18 Uhr -> Eintreffen des Notarztes

weiterlesen...

06:36 Uhr -> Eintreffen des Kindernotarztes

weiterlesen...

06:40 Uhr -> Abbruch der Reanimation -> mein Todeszeitpunkt

ab hier nur noch ca. Uhrzeiten

ca. 07:00 Uhr -> Eintreffen der Polizei Backnang

weiterlesen...

ca. 08:00 Uhr -> Eintreffen der Kriminalpolizei Backnang

weiterlesen...

ca. 12:15 Uhr -> Eintreffen Kinderarzt

weiterlesen...

ca. 14:00 Uhr -> Eintreffen Bestattungsunternehmen

weiterlesen...

weiter "Der Notruf"...

Start

Mein viel zu kurzes Leben

Die letzte Woche

Dienstag 24.01.2006

Der Notruf 112

Die Rettungssanitäter

Der Notarzt

Der Kindernotarzt

Die Polizei

Die Kriminalpolizei

Der Kinderarzt

Das Bestattungsunternehmen

Bestattungshaus "Zur Ruhe"

Meine Beerdigung

Unsere Fragen

Die Reaktionen

 

Erklärung

 

 

Emilie Burkart, + 24.01.2006

 Wie Sie mich unterstützen können!