Meine Beerdigung

Als dann der Tag meiner Beerdigung kam, die dann für Freitag, den 27.01.2006 um 13:30 Uhr auf dem Friedhof in Oppenweiler festgelegt war. War dann auch schon ein bisschen mehr Ruhe eingekehrt, denn ich wusste, dass alles gut werden würde.

Bis zu dem Tag kamen auch zahlreiche Trauerkarten und Geldspenden für meine hinterbliebene Familie.

Es bekam auch jeder einen Luftballon in die Hand mit einem kleinen Band, an dem am Ende eine Karte befestigt worauf Stand:

"Emi's Stern"

Nach der Rede an meinem Grab, spielte das Bestattungshaus noch einmal mein Lieblingslied:

"Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne."

Und gleichzeitig ließ jeder seinen Luftballon zu mir in den Himmel fliegen.

Das war es dann wohl.

Aber eins sei noch gesagt, ich freu mich schon auf den Tag, an dem ich mit meiner Familie wieder vereint bin, möge es auch noch eine Weile dauern, aber bis dahin werde ich in Ihren Herzen weiterleben.

 


 

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle die uns ihr Mitgefühl ausgesprochen haben!

Unser besonderer Dank gilt auch:

- dem katholischen Pfarrer, Herr Schöppe, für seine treffenden Worte bei der Beerdigung

- dem evangelischen Pfarrer, Herr Metzger, für seine Anwesenheit am meinem Todestag.

- dem Bestattungshaus "Zur Ruhe", für die professionelle Erledigung ALLER notwendigen Details

- allen an der Beerdigung anwesenden Personen

- allen Nachbarn, die uns mit Trauerkränzen, Karten und Worte Ihr Mitgefühl ausgesprochen haben.

- und allen, die hier nicht aufgeführt sind, aber dennoch in Gedanken bei uns waren.

Die Eltern

Start

Mein viel zu kurzes Leben

Die letzte Woche

Dienstag 24.01.2006

Der Notruf 112

Die Rettungssanitäter

Der Notarzt

Der Kindernotarzt

Die Polizei

Die Kriminalpolizei

Der Kinderarzt

Das Bestattungsunternehmen

Bestattungshaus "Zur Ruhe"

Meine Beerdigung

Unsere Fragen

Die Reaktionen

 

Erklärung

 

 

Emilie Burkart, + 24.01.2006

 Wie Sie mich unterstützen können!